Aktuelles

Reinhard-Engert-Preis für Geschichte

06.11.2017


Die Werkstatt für Ortsgeschichte Köln-Brück e.V. rief in Erinnerung an ihren stellvertretenden Vorsitzenden den „Reinhard-Engert-Preis  für Geschichte“ ins Leben.


Sie erinnert damit an Reinhard Engert, der Gründungsmitglied der Geschichtswerkstatt und langjähriger stellvertretender Vorsitzender war und die Werkstatt bis zu seinem Tod unterstützte und begleitete. Er starb im Herbst 2013 und vererbte der Werkstatt eine bedeutende Summe Geld.

Der Preis ist mit 1.000 Euro dotiert. Sonderpreise sind möglich.

Um den Preis bewerben können sich  Schülerinnen und Schüler, Klassen oder Kurse rechtsrheinischer Kölner Schulen der Sekundarstufen I und II der entsprechenden Schulformen.


Verliehen wird der Preis für herausragende Arbeiten über
                       °  Ortsgeschichte (rechtsrheinisch)
                       °  Biografien
                       °  Familiengeschichten
                       °  Historische Begebenheiten
                       °  Historische Prozesse
                       °  Migrations- und Fluchtgeschichten
Dabei soll in den Arbeiten zum einen ein Gegenwartsbezug hergestellt und zum anderen der persönliche Erkenntnisgewinn formuliert werden.

Einsendeschluss für das Schuljahr 2017/1 ist der 17. März 2018

Bewerbungen für den „Reinhard-Engert-Preis für Geschichte“ müssen auf postalischem Weg an die Adresse der Werkstatt für Ortsgeschichte Köln-Brück e.V.
                           c/o Brigitte Bilz
                                 Wiehler Straße 25
                                 51109 Köln
eingereicht werden.

Die Bewertung und spätere Prämierung geschieht durch eine Jury, die durch die Werkstatt für Ortsgeschichte Köln-Brück e.V. benannt worden ist. Ihr gehören als wissenschaftliche Fachleute Dr. Karola Fings und Prof. Dr. Michael Klöcker an, außerdem Pfarrer Franz Meurer und die Vorsitzende der Geschichtswerkstatt Brigitte Bilz.


Die Preisverleihung soll in der Schule der Preisträger in einer kleinen Feier stattfinden.


weitere Infos ...

 

Im letzten Schuljahr (2016/2017)

erhielt die Elly-Heuss-Knapp-Realschule aus Köln-Mülheim den Reinhard-Engert-Förderpreis für Geschichte in Höhe von 500 Euro.

Die feierliche Überreichung der Urkunde fand am 20. Juni 2017 in der Realschule in Köln-Mülheim statt (s. Bild). Dabei präsentierte die Arbeitsgemeinschaft Geschichte in einer power-point Vorführung ihre Gemeinschaftsarbeit.

Zum Vergrößern bitte anklicken

Zurück